Leitsätze der Praxis

Das vorrangige Ziel unserer Arbeit ist die Prävention, Diagnostik und Behandlung von psychiatrischen Erkrankungen bei Erwachsenen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht dabei immer die Patientin / der Patient mit seiner Persönlichkeit, seinen individuellen Bedürfnissen sowie seinen Stärken und auch Schwächen und seinem ganz persönlichen, selbstbestimmten Weg zur Genesung.

Die Einbeziehung der Angehörigen ist für uns selbstverständlich, da sie eine wichtige Funktion im Rahmen der Genesung haben. Wir begegnen unseren Patientinnen und Patienten stets mit Freundlichkeit, Respekt und Vertrauen. Die Arbeit mit der Patientin/ dem Patienten verstehen wir als gemeinsamen Arbeitsprozess. Wir bemühen uns, jeden Patienten dort abzuholen, wo er steht und zu begleiten. Wir sind stets darum bemüht, gemeinsam mit unseren Patienten und deren Angehörigen ein Verständnis für die körperlichen, seelischen und sozialen Einflüsse bei der Entstehung und Aufrechterhaltung der Erkrankung zu entwickeln sowie Wege zur Genesung aufzuzeigen. So versuchen wir gemeinsam Ziele für den therapeutischen Prozess zu formulieren und uns mit den Patienten an diesen zu orientieren.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Therapie ist es, jeden Menschen in seiner individuellen Entwicklung zu unterstützen, um die eigenen Ressourcen sowie Selbstheilungskräfte zu stärken. Auch sind wir darum bemüht, gemeinsam mit den Patienten, vor ihren jeweiligen sozialen und kulturellen Hintergründen, immer wieder neue Lösungsansätze für Problemsituationen zu finden. Sowohl unsere therapeutische Arbeit als auch unsere Organisationsstrukturen versuchen wir möglichst transparent zu gestalten. Kritik stehen wir offen gegenüber und sind stets darum bemüht, eine schnelle und zufriedenstellende Lösung zu finden.

Die Einhaltung der absoluten Schweigepflicht sowie Diskretion über alle Inhalte des therapeutischen Prozesses sind für uns selbstverständlich.

Wir stellen einen hohen Anspruch an die Qualität sowie Sach- und Fachkompetenz unserer Arbeit. Alle unsere Mitarbeiter zeichnen sich durch hervorragende Ausbildung, hohes Engagement und hohe Verbindlichkeit aus. Die Zufriedenheit unserer Patienten ist uns sehr wichtig.

Wir wünschen uns, durch die Umsetzung unserer Leitsätze eine hohe Patientenzufriedenheit zu erreichen.

Adrian Kraschewski

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

1998 - 2005Medizinstudium an der Freien Universität Berlin
2005 – 2012Facharztausbildung für Psychiatrie und Psychotherapie an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité in Berlin-Steglitz am Campus Benjamin Franklin
2012 – 2014Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité in Berlin-Steglitz am Campus Benjamin Franklin
2009-2012 Ausbildung zum Verhaltenstherapeut am Institut für Verhaltenstherapie (IVT) in Lübben
2014 – 2021Oberarzt an den Oberhavel Kliniken am Standort Hennigsdorf

In der Zeit meiner Tätigkeit an den Oberhavel Kliniken in Hennigsdorf habe ich mit meinem Team eine europaweit einzigartige psychiatrische Akutstation mit Soteriaelementen etabliert. Soteria, griechisch für  Rettung, Wohl, Bewahrung, Heil stehend, bedeutet in erster Linie, dass mittels einer auf affektiv-kognitive Beruhigung und Reizabschirmung ausgelegten alltagsnahen und wohnlichen Umgebung die psychotische Erkrankung überwunden werden kann. Die Elemente einer Soteria führen dazu, dass Ängste reduziert und Neuroleptika, d.h. Medikamente, eingespart werden können.

Anne Kraschewski (geb. Nischke)

Medizinische Fachangestellte (MFA) sowie staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegerin für Psychiatrie

2008 - 2011 Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten
2011 - 2014Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
2014 – 2021Tätigkeit an den Oberhavel Kliniken am Standort Hennigsdorf, Bereich Psychiatrie
2018 – 2021Fachweiterbildung für Psychiatrie

Ab dem Jahr 2016 entschied ich mich für den Bereich Psychiatrie, wobei ich in allen stationären psychiatrischen Abteilungen arbeitete, fest jedoch auf der Akutstation mit Soteria-Elementen. Soteria steht für Wohl sowie Bemächtigung. Der Klient soll sich gesehen fühlen, mit ihm zusammen werden steinige Wege gegangen und im Ansatz des Recovery und Empowerment wird zusammen ein Weg aus und/oder mit der Erkrankung gefunden.

Menü